Warum Rumänien

Nach dem weltweiten industriellen Wandel analysieren immer mehr Investoren die Möglichkeit, Produktionsstätten in Ländern zu verlagern oder zu transferieren, in denen sie geringere Kosten in Anspruch nehmen können. In dieser Hinsicht wurde Rumänien in den letzten Jahren ein wahrer Hotspot.

Heute ist Rumänien ein Land, das den Firmen die Möglichkeit bietet, sich in einem privilegierten Raum innerhalb des europäischen Rahmens zu entwickeln.

Markt & Standort

Einer der größten Märkte in Mittel- und Osteuropa (19,7 Millionen Einwohner)

Wachstumspotenzial

Ressourcen

Anerkannte Humanressourcen, qualifizierte Arbeitskräfte, mit soliden Kenntnissen in Technik, IT und Ingenieurwesen

Offizielle Arbeitslosenquote von 3,48% (Mai 2018)

Abwesenheit von sprachlichen Barrieren: Englisch - gesprochen von einem hohen Prozentsatz von Menschen, Deutsch - aus kulturellen und historischen Gründen, Französisch, Spanisch und Italienisch - Ähnlichkeit durch den gemeinsamen lateinischen Ursprung

Reiche natürliche Ressourcen, einschließlich fruchtbare landwirtschaftliche Flächen, Öl und Gas, wichtiges Potenzial für den Tourismus

Die Politik

Stabile Exekutive

Stabilitätsfaktor in der Gegend: NATO-Mitglied seit 2004 & EU-Beitritt seit dem 1. Januar 2007

Wirtschaft 

Attraktives und wettbewerbsfähiges Geschäftsumfeld
Der Gesamtbetrag der ausländischen Direktinvestitionen stieg 2017 um 1,5% auf 4,586 Mrd. Euro
Rumänien verzeichnete 2017 ein Wirtschaftswachstum von 6,7% gegenüber 2016
Inflationsrate von 1,1% im Dezember 2017 gegenüber Dezember 2016
Die Anwesenheit von Tochtergesellschaften und Vertretern von großen multinationalen renommierten Unternehmen

Verbesserung der Infrastruktur

Eine hoch entwickelte industrielle Struktur, einschließlich Öl und Petrochemie

Entwicklung der Straßeninfrastruktur - Verpflichtung zur Verbesserung der Autobahninfrastruktur nach EU-Standards

16 internationale Flughäfen (wovon die wichtigsten: Bukarest, Timisoara, Sibiu, Cluj, Iasi, Targu Mures und Constanta sind)

Umfangreiche See- und Flussschifffahrtmöglichkeiten an der Donau und am Schwarzen Meer

Sozial

Vereinbarung zwischen die Regierung und den Gewerkschaften

Arbeitsbeziehungen, die durch das Arbeitsgesetz geregelt sind

Rechtsrahmen

Gesetzgebung vereinbart mit dem EU Gemeinschaftsrecht – ähnliche gesetzliche Regelungen mit den anderen EU Länder

Gesunde Finanzpolitik geregelt durch die Abgabenordnung

Wettbewerbsfähige Steuerpolitik: 16% Einheitssteuersatz

 


Vizualizare hartă mărită

Unsere Kunden